Wasserbau

Seit Beginn der 80er Jahre nimmt die Renaturierung von Fließgewässern einen stetig größer werdenden Stellenwert ein. Die Begradigung und Verrohrung von Fluss- und Bachläufen in früherer Zeit wird zunehmend durch eine Offenlegung des Gewässers sowie einer natürlichen Mäandrierung ersetzt. Diese Umnutzung ermöglicht eine Verbesserung der Gewässerstruktur und besitzt einen positiven Einfluss auf das natürliche Habitat aquatischer Lebewesen.

Weiterhin wurde im Jahr 2000 mit der Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) erstmalig eine europaweite Richtlinie zur Verbesserung der Oberflächen- und Grundwasserqualität eingeführt, die eine Optimierung der allgemeinen Qualität der Ressource „Wasser“ vorschreibt.

Daraus resultieren jedoch erhöhte ökologische Anforderungen, die zusätzliche Erschwernisse für die technischen und wirtschaftlichen Anforderungen von Bauprojekten nach sich ziehen.

Das IBL unterstützt Sie in planerischer sowie geotechnischer Hinsicht von der Baugrunduntersuchung bis zur Überwachung der Bauausführung in sämtlichen Phasen der HOAI und entwickelt interdisziplinär die ökonomisch und ökologisch beste Lösung für Ihr Bauvorhaben.

Unsere Leistungen umfassen:
• Hydrologische Untersuchungen und hydraulische Berechnungen
• Grundwassermodellierung
• Erstellen von wasserrechtlichen Erlaubnisanträgen
• Feld- und Laboruntersuchungen zur Bewertung des Baugrundes
• Planung von Gewässerrenaturierungen und Hochwasserschutzmaßnahmen
• Altlastenuntersuchungen und Bodenmanagement
• Hydrologische und geohydrologische Rahmenplanung
• Nachweis der Filterstabilität sowie des hydraulischen Grundbruchs
• Um-, Neu- und Rückbau von Stauanlagen
• Deichsanierung
• Sohl- und Böschungssicherung von Fließ- und Standgewässern
• Planung von Sohlgleiten, Rampen und Fischaufstiegsanlagen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen