Altlastensanierung

Auf industriell genutzten Flächen und Altlastenstandorten finden sich häufig Bodenverunreinigungen unterschiedlichen Ausmaßes. Altlasten können als begrenzte Flächen charakterisiert werden, die verschiedenste umweltschädliche oder gesundheitsrelevante Auswirkungen auf die Umwelt - negative Veränderungen des Bodens oder Grundwassers - sowie auf die Gesundheit des Menschen haben können. Dies macht, in Abhängigkeit der geplanten Neunutzung, neben einer reinen Gefahrabwehr oft weiterführende Sanierungsarbeiten erforderlich.

Konsequentes Bodenmanagement und die Rückgewinnung von Wertstoffen ermöglichen eine ökonomische Altlastensanierung, während die Überwachung des Sanierungsprogramms und dessen Qualitätssicherung eine effiziente und vollständige Sanierung ermöglichen.

Das IBL begleitet Sie in allen Phasen der Altlastenbearbeitung: von der Nutzungsrecherche bis zur Überwachung der Sanierungsmaßnahme und ermöglicht eine kundenspezifische und umwelttechnisch sinnvolle Wiederherstellung des Altlastenstandortes.

Unsere Leistungen:
• Historische und technische Erkundung
• Ausarbeitung von Felduntersuchungen und Analysekonzepten
• Gefährdungsabschätzung gemäß geltender Richtlinien
• Abfallrechtliche Bewertung und Risikoabschätzung
• Sanierungsuntersuchung
• Erstellen von Machbarkeitsstudien und Sanierungsplanungen
• Betrachtung des Kosten/Nutzen-Verhältnisses
• Genehmigungsmanagement
• Arbeits- und Gesundheitsschutz sowie Erstellung von Sicherheitsplänen
• Koordinierung nach BGR 128 / TRGS 519 / TRGS 521
• Fachgutachterliche Begleitung • Erstellung von Sanierungsgutachten

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen